Buchpremiere anlässlich des 150. Geburtstages von Rudolf von Tavel

Illustration aus Noah und Napoleon (S. Meschenmoser)
Illustration aus Noah und Napoleon (S. Meschenmoser)

Noah und Napoleon Kinderbuch
Ein ideales Weihnachtsgeschenk für Junge und Junggebliebene: Ab dem 21. Dezember 2016 ist Rudolf von Tavels zauberhafte Erzählung "Noah und Napoleon. En Erinnerung us der Chinderschtube" als illustriertes Kinderbuch im Handel erhältlich!

Der international erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchillustrator Sebastian Meschenmoser liefert die farbigen Zeichnungen zur Erzählung. Der Berner Schriftsteller Pedro Lenz (Der Goalie bin ig), steuert das Nachwort bei.

 

 

 

Die Stiftung Rudolf von Tavel lädt Sie, Ihre Kinder, Enkel- und Patenkinder, herzlich zur Feier des 150. Geburtstags von Rudolf von Tavel ein.

Der Dichter begegnet an seinem Feiertag Kindern, zeitgenössischen Künstlern und einem Gegenwartsautor:

Pedro Lenz liest Rudolf von Tavels Noah und Napoleon und eigene Texte. Sebastian Meschenmoser ist vor Ort und signiert Bücher.

 

Ort und Datum

Mittwoch, 21. Dezember 2016,17 Uhr

Burgerliches Jugendwohnheim BJW

Melchenbühlweg 8

3006 Bern

 

Anmeldeformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Rudolf von Tavel (BB)
Rudolf von Tavel (BB)

«Solang es ein Bern und eine Berner Sprache gibt, solange wird Ihre Dichtung das schönste Kleinod mundartlicher Literatur sein und bleiben»

(J. V. Widmann, Feuilletonredaktor Der Bund)

 

 

 

 

 

 

 

 

Rudolf von Tavel (*21. Dezember 1866, † 18. Oktober 1934) war ein über seine Zeit hinaus sehr erfolgreicher Schweizer Mundartschriftsteller und Journalist, der auch Erzählungen in hochdeutscher Sprache verfasste.

Er stellt den Klassiker unter den stadtbernischen Mundartautoren dar.

 

Die Stiftung Rudolf von Tavel hat zum Zweck, die Bekanntheit und Verbreitung des literarischen Schaffens des Dichters zu fördern.

 

Der Webauftritt der Stiftung vermittelt Informationen über Tavels Biographie, sein Werk, die über ihn bestehende Sekundärliteratur und die Gedenkstätten. Zudem werden die Stiftung Rudolf von Tavel und ihre Aktivitäten vorgestellt.